Wettbewerbsrecht

Ihre Kanzlei für Wettbewerbsrecht und Ihr Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz in Schweinfurt:

Das Wettbewerbsrecht verpflichtet Unternehmen, Freiberufler und Gewerbetreibende, im geschäftlichen Verkehr die Regeln des fairen Wettbewerbs einzuhalten. Hierdurch sollen Mitbewerber, Verbraucher und die Allgemeinheit vor wettbewerbswidrigen Praktiken geschützt werden. Als Anwalt für Wettbewerbsrecht und Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz in Schweinfurt beraten und vertreten wir unsere Mandanten zur Frage Zulässigkeit von Werbeformen und sind dabei behilflich, Verstöße der Konkurrenz gegen das Wettbewerbsrecht mittels Abmahnung, Einstweiliger Verfügung oder Unterlassungsklage zu sanktionieren. Das korrekte Impressum, aktuelle Informationen zum Datenschutz, vollständige AGB oder auch die richtige Kennzeichnung von Produkten und Angeboten sind nur wenige Beispiele für die Pflichten eines Unternehmers im Wettbewerb. Die Abmahnung ist ein gesetzliches Instrument zur Unterbindung rechtswidrigen Verhaltens von Mitbewerbern.

Angesicht kurzer Verjährungsfristen ist ein zügiges Vorgehen unbedingt angebracht. Gleiches gilt angesichts der für ein gerichtliches Eilverfahren relevanten Dringlichkeitsfristen von regelmäßig nur einem Monat. Egal ob Sie eine Abmahnung erhalten haben oder gegen einen Mitbewerber vorgehen möchten. Reagieren Sie stets unmittelbar, fristgerecht und adäquat. Wir beraten Sie gerne im Wettbewerbsrecht bei

  • Abmahnungen und Abwehr von Abmahnungen
  • Gerichtliche Durchsetzung und Abwehr von wettbewerbsrechtlichen Abmahnungen
  • Werberecht für bestimmte Berufsgruppen, z.B. Steuerberater, Apotheker, Ärzte etc.
  • Rechtliche Prüfung von Internetauftritten auf wettbewerbsrechtliche Verstöße
  • Werberecht
  • Beratung bei Werbemaßnahmen

 

Welche Werbung ist laut Wettbewerbsrecht zulässig, welche nicht?

Als Anwalt für Wettbewerbsrecht bzw. Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz in Schweinfurt beschäftigen wir uns täglich mit den unterschiedlichsten Werbeformen. Bei den wichtigsten Werbearten, die im Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb geregelt sind, handelt es sich um: 

  • Vergleichende Werbung ist zulässig, wenn die getroffenen Aussagen der Wahrheit entsprechen und objektiv nachprüfbar sind. Sie darf den Wettbewerber nicht verunglimpfen oder unzulässig herabsetzen. 
  • Irreführende Werbung ist grds. verboten. Ob eine Werbung irreführend ist, muss stets aus der Sicht des angesprochenen Verbrauchers beurteilt werden. Es kann also vorkommen, dass objektiv richtige Angaben irreführend und objektiv falsche Angaben zulässig sind. Entscheidend ist, ob die Irreführung zu einem Kaufentschluss führen kann. 
  • Unzulässige Schleichwerbung liegt vor, wenn der werbliche Charakter einer Werbemaßnahme nicht klar erkennbar ist. Beliebt (und wettbewerbswidrig) ist dabei die Vermischung von werblichen und redaktionellen Inhalten.  
  • Belästigende Werbung stellt stets einen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht dar. Häufig auftretende Erscheinungsformen stellen Telefonwerbung, Faxwerbung oder solche per E-Mail („SPAM“) dar. Als Anwalt für Wettbewerbsrecht ist es unsere Aufgabe zu überprüfen, ob die Werbung im Einzelfall eine unzumutbare Belästigung darstellt oder gerade noch zulässig ist.
  • Geheimnisschutz: Geschäftsgeheimnisse stellen zwar keine Werbung dar, sind aber ebenfalls durch das Wettbewerbsrecht geschützt. Hierzu gehören Techniken, Rezepte, Umsätze, Kundenlisten, Marktstrategien und Bezugsquellen von Unternehmen, die es geheim zu halten gilt. Während ein Schutz früher über das UWG stattgefunden hat, ist der Geheimnisschutz nunmehr im GeschGehG geregelt.

  

Was können wir als Anwalt für Wettbewerbsrecht für Sie tun?

Unsere Rechtsanwälte sind täglich mit der Prüfung, Durchsetzung und Abwehr wettbewerbsrechtlicher Ansprüche beschäftigt. Aufgrund unserer langjährigen Expertise beraten wir unsere Mandanten bundesweit über die Zulässigkeit ihrer Werbung, begutachten die Werbung der Konkurrenz und setzen Ansprüche unserer Mandanten konsequent durch. Hierbei haben wir im Sinne unserer Mandanten stets die kaufmännische Lösung im Blick, scheuen aber auch nicht die harte und effektive gerichtliche Auseinandersetzung. Gerne beraten wir Sie maßgeschneidert zu Ihrem Fall!